Smart Citys

Leistungsstarke WLAN-Lösungen für den Außenbereich ermöglichen optimal vernetzte Communitys

Weltweit stellen sich Städte die Frage, wie sie mithilfe von smarten Lösungen die Lebensqualität für Einwohner steigern, das Wirtschaftswachstum ankurbeln und die Stadt effizienter machen könnten.  Die Möglichkeiten sind dabei unbegrenzt: So können fortschrittliche Technologien für intelligente Beleuchtung, Verkehrs- und Parksysteme, öffentliche Sicherheit und vieles mehr eingesetzt werden.

Ein großartiger Ausgangspunkt für Städte ist die Einrichtung eines öffentlichen WLAN-Netzwerks. Mit öffentlichem WLAN kann eine dynamischere Community geschaffen werden, in der Einwohner, Unternehmen und Besucher sich vernetzen können. Das sind jedoch nicht die einzigen Vorteile von öffentlichem WLAN.  Sobald eine WLAN-Netzwerkinfrastruktur vorhanden ist, kann diese auch zur Bereitstellung anderer Smart City-Anwendungen verwendet werden, z. B. in den Bereichen der öffentlichen Sicherheit/des IP-Videos, des Verkehrs- und Parkraummanagements und der Luftqualität.

Smart Wi-Fi: Ein Eckpfeiler der Smart City

Wenn Städte intelligenter werden, ist eine Tatsache sofort klar: hier kann keine der alten Wi-Fi-Technologien weiterhelfen. Smart City-Anwendungen brauchen ein Wireless-Netzwerk, das mit schwierigen Problemen umgehen kann, z. B. komplexes Meshing in Außenbereichen. Wi-Fi, das mit tausenden unterschiedlichen Geräten gleichzeitig kommunizieren kann – intelligenten und dummen Geräten. Wi-Fi, das für jeden Benutzer eine überragende Leistung liefert und dies auch in Bereichen mit viel Datenverkehr, z. B. Kongresszentren, Flughäfen und belebte Einkaufsmeilen der Innenstädte.

Ruckus hat dies weltweit realisiert. Unsere Smart Wi-Fi-Durchbrüche bei der Technologie adaptiver Antennen, Smart Mesh Networking und in anderen Bereichen stellen sicher, dass alle verbundenen Geräte und Benutzer eine zuverlässige Hochleistungsverbindung erhalten. Unsere Lösungen sind von Grund auf dafür ausgelegt, sicheres, superschnelles Wi-Fi auch in Innen- und Außenbereichen mit der höchsten Dichte bereitzustellen.

Öffentliche Dienste intelligenter vernetzen

Die Freude über Ihren raffinierten öffentlichen Wi-Fi-Dienst kippt schnell, wenn der Zugriff auf Wi-Fi zur Arbeit wird oder wenn er Ihr IT-Team mit Zusatzarbeiten und Trouble-Tickets überschwemmt. Mit Ruckus erfolgt das Onboarding von Millionen verbundener Geräte auf einfache, reibungslose und sichere Weise.

Wir helfen Ihnen, die Vorteile der HotSpot 2.0 Technologie zu nutzen, um mit anderen Betreibern und Kommunen zusammenzuarbeiten und Benutzern die Möglichkeit zu bieten, an jedem Ort automatisch eine Verbindung zu Ihrem Wi-Fi-Netzwerk herzustellen, ohne dafür ständig die Anmeldedaten neu eingeben zu müssen. Mit unserem Zertifikate-basierten Onboarding können hunderttausende von Benutzern auf nahezu jedem Gerät innerhalb von Sekunden eine sichere Verbindung herstellen, indem sie ein Self-Service-Portal nutzen. Und unabhängig davon, wie groß Ihre Smart City-Bereitstellung im Laufe der Zeit wird, Sie können alles einfach und zentral in der Cloud kontrollieren.

https://res.cloudinary.com/ruckus-wireless/image/upload/ar_16:8,c_fill,g_auto,q_...

East Side Union High School District

Beyond the classroom: digital learning with Wi-Fi

City of San José

City of San Jose

Creating a Smarter City in San Jose with Wickedly Fast Wi-Fi

Afone

Afone Runs Wifilib Project to Digitize Cities of France

Town of Vail

Staying Connected on the Slopes

City of Kiel

WLAN Solution Creates an Innovative Visitor Experience at World’s Largest Sailing Event

Greenfield, Massachusetts

Citizens of Greenfield Receive Fast, Reliable, Cost-optimized Internet Access

Monheim am Rhein

Die Stadt Monheim Am Rhein Ist Mit Dem Einsatz Innovativer Technik Auf Dem Weg Zur Smart City

JCDecaux

JCDecaux is an outdoor advertising company who address clients through the panels on the streets, digital panels and on mobile devices so reliable Wi-Fi is key.

Hossegor

Hossegor has its sites on becoming a smart city with 150 Ruckus outdoor wireless access points

Angers, France

Ruckus and the PAVIC association will deploy of SPoT—a location based service providing key data of foot traffic for the city.

Case Study

Avondale

Internet Service Reaches Low-Income Residents

Case Study

NetCologne

Cologne Becomes the Smart City with Technology that Inspires. NetCologne Connects the Entire City with Smart Wi-Fi.

Case Study

Wilhelm.Tel

Smart Wireless Macht Norderstedt Zur Smart City

Case Study

Project Isizwe

A Smart Cities Case Study from South Africa

Case Study

Ruckus Changes the World of Indigenous Communities in Taiwan

Tough Environment Is no Match for Ruckus Technology

Mesh Networking und SmartMesh

Leistungsoptimierung

Was es bedeutet:

Sie gehen vollkommen recht in der Annahme, dass Wireless-Netzwerke eigentlich drahtlos funktionieren sollten. Aber in herkömmlichen WLANs müssen Sie weiterhin Kabel zwischen den einzelnen APs verlegen. In Mesh-Netzwerken sind die einzelnen APs drahtlos miteinander verbunden.

Warum spielt das eine Rolle:

Wer würde nicht gerne die Notwendigkeit einer kostenintensiven Ethernet-Verkabelung in seinen Einrichtungen vermeiden? Jedoch ist die Einrichtung von Mesh-Netzwerken in Unternehmen leichter gesagt als getan. Üblicherweise ist eine umfangreiche, komplexe Konfiguration erforderlich und eine gleichbleibende, verlässliche Konnektivität lässt sich nur schwer garantieren.

Mit der Ruckus SmartMesh Networking-Technologie haben wir Mesh-Netzwerke unternehmensfähig gemacht. Anstatt komplexe Konfigurationen für die einzelnen APs vorzunehmen, machen Sie einfach ein Häkchen in einem Kästchen. Das Mesh wird dann automatisch geformt. Und mit unserer BeamFlex-Technologie können APs Antennenmuster dynamisch auf Paketbasis ändern, um eine Anpassung an die Bedingungen vorzunehmen und eine stabile Verbindung zu gewährleisten. Unternehmen profitieren von sich selbst formenden, selbst reparierenden Mesh-Netzwerken, die im Vergleich zu herkömmlichen Wireless-Installationen Kosten und Zeitaufwand halbieren.

Adaptive BeamFlex-Antennentechnologie

Leistungsoptimierung

Was es bedeutet:

Intelligente und kompakte adaptive Antennensysteme enthalten mehrere Komponenten, die die Antenneneigenschaften elektrisch beeinflussen, um so optimale Antennenmuster für alle Geräte zu erzeugen, mit denen sie kommunizieren.

Warum spielt das eine Rolle:

Herkömmliche Wireless-Antennen sind entweder „omnidirektional“ (senden Signale in alle Richtungen) oder „direktional“ (senden Signale in eine Richtung). Die adaptive BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus verfolgt einen stärker anpassungsfähigen Ansatz. Durch die BeamFlex-Technologie kann das Antennensystem in einem Ruckus-AP seine Umgebung fortlaufend abtasten und so die Leistung optimieren.

Dieses Antennensystem ist in der Lage, Funkstörungen, Rauschen und Probleme mit der Netzwerkleistung zu minimieren und Abläufe zu optimieren. Die Ergebnisse:

BeamFlex+ ist eine Erweiterung der adaptiven BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus, wobei mobile Geräte adaptiv unterstützt werden. Mit BeamFlex+ können Antennen sich nicht nur an die Position, sondern auch die Ausrichtung des Client-Geräts anpassen.

  • Bessere Leistung und Reichweite
  • Klarere Video- und Sprachübertragung
  • Maximale Leistungseffizienz

BeamFlex+ ist eine Erweiterung der adaptiven BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus, wobei mobile Geräte adaptiv unterstützt werden. Mit BeamFlex+ können Antennen sich nicht nur an die Position, sondern auch die Ausrichtung des Client-Geräts anpassen.

Hotspot 2.0

Drahtgebundene und drahtlose Netzwerksicherheit

Was es bedeutet:

Mit Hotspot 2.0 ist Wi-Fi-Roaming so einfach wie Mobilfunk-Roaming. So wie Ihr Handy automatisch ein Roaming-Partnernetz findet und sich unabhängig von Ihrem Reiseziel sicher einloggt, können auch Wi-Fi-Benutzer von demselben Komfort profitieren.

Warum spielt das eine Rolle:

Die meisten Wireless-Benutzer bevorzugen wann immer möglich eine Wi-Fi-Verbindung, sei es, um ihr Mobilfunkdatenkontingent zu schonen oder weil ihre Geräte nur Wi-Fi unterstützen. Doch das ist meist gar nicht so einfach: Sie müssen das richtige Netzwerk finden und auswählen, ein Kennwort eingeben, sich über ein Portal anmelden usw. Mit Hotspot 2.0 und dem Standard 802.11u gehört all dies der Vergangenheit an. So funktioniert‘s:

Wireless-Anbieter, wie Kabel- oder Mobilfunkanbieter, Unternehmen und andere Organisationen, gehen eine Roaming-Partnerschaft mit anderen Anbietern ein. Auf die Benutzergeräte werden die richtigen Anmeldeinformationen und Sicherheitszertifikate geladen. Wenn der Benutzer dann unterwegs ist und keine Verbindung zu seinem eigenen Netzwerkanbieter hat, sucht sein Gerät automatisch nach Hotspot 2.0-fähigen APs von teilnehmenden Roaming-Partnern. Wenn ein AP verfügbar ist, kann das Gerät automatisch eine Verbindung herstellen, ohne dass ein Eingreifen seitens des Benutzers erforderlich ist.