Drahtgebundener Und Drahtloser Multi-Gigabit-Zugang

Multi-Gigabit-Geschwindigkeiten ohne Nachrüsten des Kabelnetzwerks

Sind Sie bereit für mehr? Leistungsstärkere, ständig verbundene Mobilgeräte. Mehr bandbreitenintensive, latenzsensible Video- und Cloud-Anwendungen. Mehr Mobilität zum Arbeiten und Spielen immer und überall.

Für mehr Leistung muss eine Netzwerkzugangsinfrastruktur von den Access Points bis zu den Switches so gut zusammenarbeiten wie nie zuvor.

Die Herausforderung: 802.11ac, 802.11ax und zukünftige Drahtlostechnologien können die Verbindungsleistung der Gigabit Ethernet (GbE) Switch-Ports übertreffen. Einige Anbieter sehen die einzige Option in einem Upgrade auf 10 GbE am Netzwerk-Edge – zu hohen Kosten und mit enormen Störungen. Ruckus bietet Kunden stattdessen Optionen mit Access Points und Switches, die optimiert sind für 802.11ac mit 2,5-GbE- oder 802.11ax und zukünftige Generationen mit 2,5-/5-/10-GbE-Verbindungen.

Durch die optimierten drahtlosen und kabelgebundenen Multi-Gigabit-Lösungen von Ruckus erhalten Sie Multi-Gigabit-Zugangskapazitäten über Ihr bestehendes Kabelnetz – zum richtigen Preis und ohne Störungen.

Optimiertes Wi-Fi dank Switching

802.11ac wurde für eine höhere Anzahl an Geräten und Anwendungen mit hohem Datenverbrauch entwickelt. Doch ein einziger 802.11ac-Wave-2-Client kann schnell die bestehenden 1-GbE-Backhaul-Links auf einem typischen AP überfordern. Die Multi-Gigabit-Access-Switches von Ruckus lösen Leistungsengpässe und bieten bis zu 2,5 GBit/s pro Port. Zudem bieten 5-/10-GbE-Multi-Gigabit-Switches bis zu 1500 Watt Power-over-Ethernet(PoE)-Budget und Uplinks mit 100 GBit/s – damit ist jedes Netzwerk bereit für die Zukunft.

Verwenden der bestehenden Verkabelung

Verdoppeln Sie die Kapazität pro Port mit bestehender Cat 5e-Kabelinfrastruktur mit 2,5-GbE-Multi-Gigabit-AP (R720) und -Switches der Serie ICX 7150-Z. Falls Sie Cat 6 oder 6A installiert haben, ist womöglich das Flaggschiff unter den Switches für Sie interessant, die Serie ICX 7650 Z mit 2,5-/5-/10-GbE-Ports.

Ideales Gleichgewicht zwischen Leistung und Aufwand

Zahlen Sie dank unseren 2,5-GbE-Access-APs und -Switches nie wieder zu viel für nicht genutzte Leistung. Die neue Serie ICX 7650 Z bietet sogar noch mehr Leistung für nächste Generation von Wi-Fi, die schon auf dem Weg ist. 

Multigigabit-Technologie

Allgemeine Netzwerktechnologien

Was es bedeutet:

Multi-Gigabit-Technologie und insbesondere der IEEE 802.3bz-Standard, davor als 2.5GBASE-T und 5GBASE-T 2016 eingeführt. IEEE 802.3bz ist ein Standard für Ethernet über verdrillte Kupferkabel mit Geschwindigkeiten von 2,5 GBit/s und 5 GBit/s.

Warum spielt das eine Rolle:

Gigabit-Verbindungen haben uns viele Jahre lang gute Dienste erwiesen und schnell Daten mit geringer Latenz an Laptops, Smartphones und andere Geräte geliefert. Die neueste Generation von APs kann jedoch eine 1 GbE-Verbindung schnell überfordern, sodass das drahtgebundene Netzwerk zu einem Leistungsengpass wird. Die Multi-Gigabit-Technologie, die mit über 1 GBit/s betrieben wird, unterstützt neue Datenraten von 2,5 und 5 GBit/s und nutzt dabei weiterhin die üblicherweise bereitgestellte Cat 5e-Verkabelung (für 2,5 GBit/s) bzw. Cat 6-Verkabelung (für 5 GBit/s). Dadurch können Unternehmen die Leistung ihrer Wi-Fi-Netzwerke auf die kostengünstigste und am wenigsten störende Weise maximieren. Die Switches der ICX Z-Serie und die Ruckus R720 Access Points von Ruckus unterstützen die Multi-Gigabit-Technologie/802.3bz, damit Organisationen ihre Wi-Fi-Netzwerkleistung maximieren können.

802.11ac Wave 2

Bedeutung:

802.11ac Wave 2 ist die neuste Version des neusten Wi-Fi-Standards. Er baut auf der Technologie der ersten Generation 802.11ac auf. Er liefert schnellere Datenraten und bietet die Möglichkeit, statt nur mit einem, mit vier verschiedenen Clients gleichzeitig zu kommunizieren.

Warum es für Sie wichtig ist:

Seit der Einführung im Jahr 2015 ist 802.11ac Wave 2 zur Wi-Fi-Technologie der ersten Wahl geworden und hat in den beiden ersten Jahren nach dem Start zweistellige Wachstumsraten erzielt. Mit Wireless-Geschwindigkeiten, die denen kabelgebundener Netzwerke entsprechen oder darüber liegen, wird der Standard jetzt in vielen Unternehmen als primäre Option für die Verbindung mit dem LAN genutzt.

Ruckus ist früh in 802.11ac eingestiegen und hat einen der führenden Wave 2-Access Points und den ersten kommerziell verfügbaren Wave 2-Access Point für den Außenbereich der Branche angeboten. Heute bieten wir eines der größten Wave 2-Portfolios des Markts an. Indem wir die Wave 2-Leistung mit unseren technologischen Durchbrüchen bei Smart Wi-Fi und bei der Antennenkonstruktion kombinieren, lassen wir den Traum vom superschnellen 802.11ac an tausenden weltweiten Standorten wahr werden.

802.11ax 

Allgemeine Netzwerktechnologien

Was es bedeutet:

802.11ax ist der neueste Wi-Fi-Standard des IEEE. Dieser neue Standard bringt viele große Vorteile mit sich.  Er erweitert die MU-MIMO-Techniken (Multiple User – Multiple Input, Multiple Output), um gleichzeitig bis zu acht Streams zu übertragen. Zum Vergleich: Bei 802.11ac Wave 2 waren es nur vier Streams. Darüber hinaus optimiert der Standard MU-MIMO durch OFDMA-Technologie (Orthogonal Frequency Division Multiple Access), mit der jeder MU-MIMO-Stream in vier zusätzliche Streams aufgeteilt werden kann. So lässt sich der effektive durchschnittliche Durchsatz pro Benutzer auf das Vierfache steigern.

Und mit neuen Modulations- und Kodierungssätzen samt 1024-QAM können mehr Daten pro Paket übertragen werden, was den Durchsatz weiter steigert. Darüber hinaus verbessert der Standard den allgemeinen physischen bzw. MAC-Layer und das Batteriemanagement.

Den alten Standard können Sie sich so vorstellen: In einem Geschäft wartet eine lange Schlange von Kunden auf einen Kassierer. Bei 802.11ac und MU-MIMO waren es dann vier Kassierer mit jeweils vier Warteschlangen. Und 802.11ax erweiterte das Ganze auf acht Kassierer mit jeweils acht Warteschlangen. Mit OFDMA kann der Kassierer jetzt mehrere Kunden gleichzeitig bedienen, wenn er Zeit hat. Stellen Sie sich vor, er könnte einfach schon den nächsten Kunden bedienen, während der erste noch einmal schnell zum Kühlregal rennt, weil er etwas vergessen hat.

Warum spielt das eine Rolle:

Wi-Fi kann jetzt in prall gefüllten Stadien oder Flughäfen implementiert werden – mit Hunderten oder Tausenden von Geräten, die um die verfügbare Bandbreite kämpfen und die der aktuelle Standard 802.11ac nur mit Mühe unterstützen kann. Mit 802.11ax wird der Durchsatz pro Benutzer in ultradichten Szenarien auf das Vierfache gesteigert.

Mit der Kombination aus diesem neuesten Standard und der Ultra-High-Density Technology Suite von Ruckus gewährleisten Sie bestmögliche Benutzererlebnisse.