Bessere Bildung

Verbessern Sie die Benutzererfahrung Studierender mit sicherem Campus-WiFi und Switches

Studierende betrachten WiFi auf dem Campus als eine Selbstverständlichkeit, die genauso grundlegend ist wie Elektrizität oder fließendes Wasser – nicht nur während der Lehrveranstaltungen, sondern besonders auch im Wohnheim. Der Netzwerkzugang mit hoher Bandbreite für Videostreaming, Spiele, Kursmaterial und soziale Anwendungen spielt eine große Rolle für die Teilnahme am Leben auf dem Campus. Wenn Sie möchten, dass junge Leute viele Jahre in Ihrer Einrichtung verbringen, sollten Sie auch bereit sein, ihnen die gleiche soziale, mobile und vernetzte Erfahrung auf dem Campus zu bieten, die sie zu Hause gewöhnt sind.

Dazu müssen Sie unzählige verschiedene Geräte integrieren und verwalten, ohne Ihren Benutzern oder Ihrem Helpdesk pausenlos Kopfschmerzen zu bereiten. In allen Wohnheimzimmern müssen Sie für zuverlässige Leistung sorgen – mit Access Points, die für Bildungsanforderungen ausgelegt sind. Auch Gäste benötigen Zugang zum WiFi-Netz Ihrer Hochschule, ohne Abstriche bei der Sicherheit.

Dies ist keine leichte Aufgabe und Probleme in diesem Bereich können schnell zu Beschwerden der Studierenden führen – gerne auch per Tweet an den Kanzler der Hochschule. Aber keine Panik, Ruckus kann helfen.

Netzwerkzugang wie zu Hause

Laut einer Studie aus dem Jahr 2016 – dem State of RESNET Report – erachten 73 % der für Verwaltung und Finanzen zuständigen Business Officer einen hochwertigen Netzwerkzugang „wie zu Hause“ für die Gewinnung neuer Studierender und die Bindung bestehender Studierender als wichtig. Doch nur die Hälfte aller Campus begrenzt die Bandbreite in Wohnheimen, um die Benutzererfahrung der Studierenden zu verbessern.

Die heutigen Studierenden sind als Digital Natives aufgewachsen und haben regelmäßig Zugang zu Highspeed-WiFi-Netzwerken. Sie erwarten in ihrem Wohnheim dieselbe digitale Benutzererfahrung wie zu Hause – mit besonders hohen Downloadgeschwindigkeiten und automatischer Konnektivität für alle Geräte. Doch die Realität sieht für viele Studierende oft anders aus: WiFi-Verbindungen werden häufig unterbrochen, das Laden von Videos funktioniert nicht oder Kennwörter gehen verloren. Das führt dazu, dass Studierende unzählige Helpdesk-Anfragen stellen oder sich sogar mit einem eigenen Router anmelden. Keine Sorge, wir können all diese Probleme beheben.

Erfahren Sie mehr über WiFi im Wohnheim:

Problemloser Zugang

40 % aller Anfragen bei IT Service Desks sind kennwortbezogen, wobei pro Studierendem jährliche Kosten von 118 $ für Kennwortrücksetzungen anfallen. Sicher können Zeit und Geld für diesen Aufwand an anderer Stelle besser eingesetzt werden.

Kennwörter wirken sich nicht nur auf die IT aus, sie beeinflussen auch die Benutzererfahrung der Studierenden. Studierende erwarten, dass sie einfach und sicher eine Verbindung herstellen können und auch neue, von zu Hause mitgebrachte Geräte bei Ankunft auf dem Campus verwenden können. Leider ist dies nicht immer der Fall. Viele Campus-WiFi-Portale erfordern bei jeder Verbindungstrennung eine erneute Anmeldung und Kennwortänderungen können alle sechs Monate verpflichtend sein. Dies führt dazu, dass Studierende sich mehr als zehn Mal pro Tag anmelden müssen oder von ihren Geräten abgemeldet werden. Lassen Sie die Kennwortproblematik hinter sich und entscheiden Sie sich für eine einfache, zertifikatbasierte Lösung mit Ruckus Cloudpath.

Weitere Informationen zu Cloudpath:

Konnektivität auf dem gesamten Campus

Laut einer Studie aus dem Jahr 2016 – dem State of RESNET Report – bieten 83 % der Campus eine WiFi-Abdeckung für 80 % ihrer Fläche. Zwar stellt dies einen enormen Fortschritt dar, doch für Studierende ist es von großer Wichtigkeit, dass sie auf dem gesamten Campus eine Verbindung zu einem Gerät ihrer Wahl herstellen können.

Vom Hörsaal zum Wohnheim, von der Bibliothek zum Studentenwerk, vom Sportplatz in den Waschkeller – Studierende erwarten überall eine perfekte WiFi-Anbindung. Sie möchten Hausaufgaben auf dem Sportplatz erledigen und im Wohnheimzimmer unterbrechungsfrei Netflix streamen. Mit der adaptiven Antennentechnologie von Ruckus kann Ihre WiFi-Infrastruktur glücklicherweise dynamisch für jedes verbundene Gerät optimiert werden, wobei eine ständige Neukonfiguration zur Vermeidung von Störungen und Anpassung an hohe Gerätedichte und Abdeckungsprobleme automatisch in Echtzeit erfolgt.

Erfahren Sie mehr über Konnektivität auf dem Campus:

Die Bereitstellung eines ununterbrochenen WiFi in einer sicheren, benutzerfreundlichen und skalierbaren Weise ist für Hochschulen ein zwingendes Erfordernis. Durch das Cloudpath Enrollment System wird das ganz einfach. 

Mehr als je zuvor wird auf dem Campus erwartet, dass die WiFi-Verbindung einfach und zuverlässig ist. Benutzer erwarten eine schnelle, einfache und bequeme Verbindungsherstellung. Sobald eine Verbindung hergestellt wurde, erwarten sie, dass ihre Geräte während des gesamten Jahres ohne Unterbrechungen funktionieren. Mit der Entwicklung des WiFi-Netzwerks von einem Luxusgut zu etwas Alltäglichem ist die Bedeutung der WiFi-Verbindung um ein Vielfaches gestiegen. Gleichzeitig entstanden Möglichkeiten, die eine permanente Verbindung ermöglichen, beispielsweise eduroam. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Geräte und Gerätetypen, wodurch es schwieriger wird, einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. 

Heute verwenden Hunderte von Universitäten Cloudpath als den de-facto-Standard für die Unterstützung großer Anzahlen von nicht verwalteten Geräten, um Millionen von Studentengeräten auf der ganzen Welt zu verbinden.

Cloudpath ES bietet sicheres WiFi, das auf alle Benutzer auf allen Geräten ausgedehnt werden kann. Die einfache, aber leistungsstarke Workflow Engine ermöglicht nahezu jede erdenkliche Verwendung, auch für Besucher, Alumni, Vertragspartner u. a. m. Cloudpath ES bietet Unterstützung für umfangreiche Gastzugriffsmechanismen, einschließlich Sponsoring, soziale Medien, benutzerdefiniertes OAuth, einmalige Kennwörter, Gutscheine usw. Anders als herkömmliche Gästeserver, die Gäste im unverschlüsselten offenen WiFi surfen lassen, schiebt Cloudpath ES sie automatisch nach WPA2-Enterprise.

Cloudpath ES bietet außerdem Unterstützung für die Geräteregistrierung. Benutzer können sich über einen einfachen Mechanismus auf Spielekonsolen wie der Xbox™ oder der PlayStation™ registrieren. Nach der Registrierung erhält das Gerät Zugriff auf ein WPA2-PSK-Drahtlosnetzwerk, in dem der Zugriff auf PSK- und MAC-Adressen beschränkt ist.

Mit seiner „Set-It-And-Forget-It“-WiFi-Funktionalität macht Cloudpath ES EAP-TLS zum neuen Standard für sicheres WiFi an Hochschulen. Cloudpath ES bietet sicheres, automatisches Lebenszyklus-Management für Geräte, um die Einführung von standardbasierten WiFi-Netzwerken für skalierbare BYOD-Umgebungen zu vereinfachen, und schließt dabei Folgendes mit ein:

  • Ausdehnung von WPA2-Enterprise auf alle Benutzer; einschließlich Besucher, Alumni und Vertragspartner für einen einheitlichen WiFi-Ansatz
  • Abschaffung der negativen Auswirkungen von Kennwortänderungsrichtlinien auf die WiFi-Erfahrung
  • Erhöhung der Sicherheit durch Ersetzen von PEAP durch EAP-TLS und Abschaffung der Speicherung und Übertragung von Kennwörtern bei jeder Verbindung
  • Bereitstellung einer beispiellosen Sichtbarkeit sowie von Berichten zu Benutzern, Geräten und Richtlinien
  • Abschaffung von Zugangsportalproblemen durch wiederholte Anmeldungen
  • Bereitstellung einer leicht zu verwendenden, vorhersehbaren Onboarding-Erfahrung mit dem Resultat einer höheren WiFi-Zufriedenheit unter Benutzern
  • Verringerte Supportkosten durch eine deutlich geringere Anzahl von Supportanfragen in Bezug auf WiFi-bezogene Probleme
  • Bereitstellung eines bewährten Modells zur eduroam-Teilnahme

Broschüren

Fallstudien

Funktions­beschreibungen

Lösungs­überblick

Sonstige

White Papers

Adaptive BeamFlex-Antennentechnologie

Leistungsoptimierung

Was es bedeutet:

Intelligente und kompakte adaptive Antennensysteme enthalten mehrere Komponenten, die die Antenneneigenschaften elektrisch beeinflussen, um so optimale Antennenmuster für alle Geräte zu erzeugen, mit denen sie kommunizieren.

Warum spielt das eine Rolle:

Herkömmliche Wireless-Antennen sind entweder „omnidirektional“ (senden Signale in alle Richtungen) oder „direktional“ (senden Signale in eine Richtung). Die adaptive BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus verfolgt einen stärker anpassungsfähigen Ansatz. Durch die BeamFlex-Technologie kann das Antennensystem in einem Ruckus-AP seine Umgebung fortlaufend abtasten und so die Leistung optimieren.

Dieses Antennensystem ist in der Lage, Funkstörungen, Rauschen und Probleme mit der Netzwerkleistung zu minimieren und Abläufe zu optimieren. Die Ergebnisse:

BeamFlex+ ist eine Erweiterung der adaptiven BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus, wobei mobile Geräte adaptiv unterstützt werden. Mit BeamFlex+ können Antennen sich nicht nur an die Position, sondern auch die Ausrichtung des Client-Geräts anpassen.

  • Bessere Leistung und Reichweite
  • Klarere Video- und Sprachübertragung
  • Maximale Leistungseffizienz

BeamFlex+ ist eine Erweiterung der adaptiven BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus, wobei mobile Geräte adaptiv unterstützt werden. Mit BeamFlex+ können Antennen sich nicht nur an die Position, sondern auch die Ausrichtung des Client-Geräts anpassen.