Ruckus Cloud-Wi-Fi – Unterstützte AP-Modelle

Ruckus Cloud-Wi-Fi unterstützt eine breite Auswahl unserer neuesten 802.11ac-Access Points

Access Points für den Innenbereich

R720

R720

802.11ac Wave 2 4x4:4 Wi-Fi-AP mit 2,5 GBit/s-Backhaul für den Innenbereich

R710

R710

802.11ac Wave 2 4x4:4 Wi-Fi-AP für den Innenbereich

R610

R610

802.11ac Wave 2 3x3:3 Wi-Fi-AP für den Innenbereich

R600

R600

802.11ac 3x3:3 Wi-Fi-AP für den Innenbereich

R510

R510

802.11ac Wave 2 2x2:2 Wi-Fi-AP für den Innenbereich

R500

R500

802.11ac 2x2:2 Wi-Fi-AP für den Innenbereich

R310

R310

802.11ac 2x2:2 Wi-Fi-AP für den Innenbereich

H510

H510

Wandmontierter 802.11ac Wave 2 Wi-Fi-AP und Switch

H320

H320

Wandmontierter 802.11ac Wave 2 Wi-Fi-AP und Switch

Access Points für den Außenbereich

T710 Series

T710 Series

802.11ac Wave 2 4x4:4 Wi-Fi-AP für den Außenbereich

T610

T610

802.11ac Wave 2 4x4:4 Wi-Fi-AP für den Außenbereich

T310 Series

T310 Series

802.11ac Wave 2 Access Point mit rundstrahlenden, gerichteten und engstrahligen Antennenoptionen für den Außenbereich

T301 Series

T301 Series

802.11ac Wi-Fi-Access Point mit gerichteten und engstrahligen Antennen für den Außenbereich

T300 Series

T300 Series

802.11ac 2x2:2 Wi-Fi-AP für den Außenbereich

Ruckus Cloud unterstützt nur Unleashed-APs (9U1 SKUs), die zwischen 2016 und 2017 gekauft wurden und auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurden. Wir empfehlen Ihnen dringend die Verwendung der oben genannten Standard-Ruckus-APs für Ihre Ruckus Cloud-Wi-Fi-Bereitstellung. Wenn Sie Ihre bestehenden Unleashed-APs in die Ruckus Cloud migrieren möchten, folgen Sie dieser Anleitung (Englisch).

Note:
  • Datenblätter in anderen Sprachen finden Sie auf der jeweiligen Produktseite oder im Abschnitt „Data Sheets“ unter Resources.
  • Ruckus Cloud-Wi-Fi unterstützt die Mehrzahl der nach November 2016 hergestellten Ruckus-APs. Ob Ihre APs über die richtige cloudfähige Firmware verfügen, können Sie in diesem Knowledge Base-Artikel nachlesen.​
  • Für Modelle, die vor November 2016 hergestellt wurden (siehe Knowledge Base-Artikel), ist ein Upgrade auf die Firmware-Version 104 für die Verbindung zur Ruckus Cloud erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie beim Ruckus-Support.
  • Wenn Sie einen lokalen ZoneDirector- oder SmartZone-Controller verwenden, müssen Sie die Funktion zum automatischen Hinzufügen von APs am Controller deaktivieren, bevor Sie einen neuen AP mit Ruckus Cloud verbinden.
  • Wenn Sie bestehende Controller-verwaltete Ruckus-APs in die Cloud migrieren möchten, wenden Sie sich an Ihren Ruckus-Partner.