Lastenausgleich für Clients

Leistungsoptimierung

Was es bedeutet:

Mithilfe des Lastenausgleichs zwischen Clients verteilt ein WLAN neue Verbindungen auf mehrere APs, um das Netzwerk und Funkspektrum optimal auszunutzen.

Warum spielt das eine Rolle:

Wenn zu viele Clients mit einem einzelnen AP verbunden sind, steht für jedes Gerät weniger Kapazität zur Verfügung und die Leistung fällt ab. In vielen Umgebungen kann ein Client aber Verbindungen zu verschiedenen APs aufbauen. Ruckus-APs und die ZoneDirector-Software überwachen jeden Client in der Umgebung und verteilen die Verbindungen gleichmäßiger. Gleichzeitig achten sie darauf, dass jedes Gerät ein starkes Signal empfängt. Ihre WLANs nutzen auf diese Weise besser ihre Kapazitäten aus, und die Benutzer profitieren von einem besseren Durchsatz und optimaler Qualität.