Die neuen SmartZone Netzwerk-Controller

Einzelnes, controllergestütztes System zur Verwaltung kabelgebundener und drahtloser Netzwerke

Mit Ruckus kann die IT erstmalig in der Branche ein einzelnes Netzwerkelement – den Netzwerk-Controller – bereitstellen, um sowohl kabelgebundene als auch drahtlose Netzwerke simultan und direkt zu steuern sowie zu verwalten. Die IT muss für die Verwaltung von Switches und Access Points kein separates, alleinstehendes System zur Netzwerkverwaltung mehr bereitstellen. Ganz einfach.

Durch die Unterstützung von SmartZoneOS 5 bieten die neuen Netzwerk-Controller für konvergierte Verwaltung dieselben Attribute, dank derer SmartZone-Controller die erste Wahl für Service Provider und Unternehmen sind, die nach Folgendem suchen:

  • Umfang: Die IT kann über eine einzelne Controllerkonsole sowohl kabelgebundene als auch drahtlose Netzwerke steuern und verwalten.
  • Benutzerfreundlichkeit: Verzögerungen und Fehler bei der Bereitstellung werden durch einen gemeinsamen automatisierten Erkennungsvorgang vermieden.
  • Offenheit: Mit offenen APIs kann die IT Controllerfunktionen aufrufen und Streaming-APIs pushen fast in Echtzeit das vollständige Array an Daten, Statistiken und Alarmen.
  • Flexibilität: Die IT stellt die selbst gewählte Netzwerkarchitektur in jeder Form bereit: zentralisiert oder dezentral, physisch oder virtuell, vor Ort oder in einem Rechenzentrum/der privaten Cloud.
  • Skalierung: Controller mit einer Anpassung an Netzwerke mit bis zu 450.000 Clients.