Ruckus Wireless zeigt, wie Mobilfunk in Gebäuden gut funktionieren wird

Wegweisende OpenG-Technologie nimmt sich der Problematik von Mobilfunkverbindungen in Gebäuden an

München, 18. Februar 2016 – Ruckus Wireless, Inc. (NYSE: RKUS) hat heute seine Absicht bekanntgegeben, die Herausforderung bei der Mobilfunkabdeckung und -kapazität in Gebäuden durch die Einführung von OpenG™-Technologie zu adressieren. OpenG-Technologie kombiniert koordiniertes „Shared Spektrum“, wie 3.5 GHz in den USA, mit Neutral-Host-fähigen Small Cells. Mit dieser Technologie kann eine kosteneffiziente und flächendeckende Mobilfunkabdeckung in Gebäuden erreicht werden.

Ruckus plant, die Verbreitung der OpenG-Technologie, die einen globalen Markt von zwei Milliarden US-Dollar Umsatzkapazität adressiert, durch seinen umfangreichen Unternehmens-Channel und durch seine Kunden der Öffentlichen Hand, aus den Bereichen Enterprise und Service Provider zu forcieren. Unterstützt wird dieses Vorhaben zudem durch das bekannt breite Portfolio an Technologien. Im Verlauf des Jahres plant Ruckus, weitere spezifische Produkte und Angebote bekanntzugeben. Ruckus wird die OpenG-Technologie in Zusammenarbeit mit Qualcomm während des Mobile World Congress (MWC) 2016 in Barcelona vorstellen. Außerdem zeigt Ruckus während der Messe seine WiFi-Calling-Lösung. In Kombination mit der OpenG-Technologie wird diese Lösung die Zukunft aller drahtlosen Unternehmen sein.

Die Branche ist aktuell in einer Phase deutlicher Veränderungen, da Mobilfunk- und WiFi-Technologien in einer Reihe von technischen und Standards betreffenden Entwicklungen konvergieren. Das betrifft auch License-Assisted Access (LAA), LTE WiFi Link Aggregation (LWA), Hotspot 2.0 sowie WiFi-Calling. Vorangetrieben wird diese Entwicklung durch einen besonderen Druck auf das Spektrum, die allgegenwärtige 5-GHz-Unterstützung von Geräten und agnostischen Over-The-Top (OTT) Anwendungen, die durch eine gewöhnliche IP-Foundation ermöglicht werden. Außerdem ergeben sich neue Möglichkeiten für Spektrum-Sharings außerhalb der traditionell lizensierten und unlizensierten Modelle – beispielsweise das neue koordinierte Shared-Spektrum-3.5-GHz-Modell, das von der Federal Communications Commission (FCC) in den USA übernommen wurde.

Der größte Motivationsfaktor für das Voranschreiten dieser Entwicklung ist die Notwendigkeit, eine gleichmäßige Abdeckung und eine für die Nutzer zufriedenstellende Service-Qualität zu gewährleisten – ganz unabhängig von der zugrundeliegenden Technologie.

Während Unternehmen WiFi weitgehend für ihre Datenverbindungen innerhalb von Gebäuden umgesetzt haben, müssen sie jedoch auch flächendeckende Mobilfunkabdeckung für Sprach-, E911(in Nordamerika) - und LTE-Daten für Mitarbeiter und Besucher vorhalten. Der weitverbreitete Ansatz, Mobilfunkverbindungen vom Freien ins Innere von Gebäuden zu leiten, wird zunehmend schwieriger, da neue Baumaterialien Mobilfunksignale schwächen, Macro-Reichweiten in höheren Stockwerken unzuverlässig sind und in dicht besiedelten Gegenden Funksignale in tieferen Etagen oft durch hohe Nachbargebäude abgefangen werden, was häufig zu Verbindungsabbrüchen führt.

Unternehmen und Service Provider suchen nach Lösungen für Gebäude, die leicht umzusetzen sind, eine attraktive Total Cost Of Ownership (TCO) bieten und gleichzeitig Leistung und Abdeckung verbessern. Darüber hinaus benötigen Unternehmen eine einfach Lösung, die Kunden unterschiedlicher Mobilfunknetze unterstützt. Während Distributed Antenna Systems (DAS) und herkömmliche Small Cells einige dieser Herausforderungen adressieren, behindern ihre wirtschaftlichen Gegebenheiten und ihre Komplexität bei der Bereitstellung ihre Einsatzmöglichkeiten.

Ruckus OpenG Technologie bietet an dieser Stelle eine deutlich günstigere, leicht umzusetzende, netzwerkneutrale Alternative. Für Ruckus ist die OpenG-Technologie ideal für Festnetz- und Mobilfunk- Anbieter, um Unternehmen Managed Services anzubieten. Gleichzeitig können sie die Nutzererfahrung ihrer Kunden überall verbessern, sogar in Gebäudeteilen, die bisher aus technischen oder betriebswirtschaftlichen Gründen kein Mobilfunkanbieter erreichen konnte.

Laut Joe Madden, Principal Analyst bei Mobile Experts, sind alle Unternehmen und Service Provider auf der Suche nach preiswerteren Alternativen, um die Herausforderung einer guten Mobilfunkverbindung in Gebäuden zu lösen. „In verschiedenen Umfragen fanden wir heraus, dass die Menschen sich Neutral-Host-Lösungen wünschen, dabei aber sehr wählerisch sind. Multi-Operator Radio Access Networks (MORANs) und Multi-Operator Core Networks (MOCN) sind bei vielen Mobilfunkanbietern nicht beliebt. Dies liegt an den Bedenken, dass sie Auswirkungen auf ihre bestehenden Funk-Zugangsnetze (RANs) haben könnten. Lösungen im 3.5 GHz-Band, die wirklich neutral sind, schaffen dafür interessante neue Möglichkeiten. Wir sehen hier Chancen für Unternehmen wie Ruckus, die bereits mit vielen Unternehmenskunden zusammenarbeiten.”

„Ruckus ist besonders gut aufgestellt, um Unternehmen und Service Providern Lösungen für Mobilfunktechnologie in Gebäuden anzubieten, weil wir es ermöglichen, diese so einfach wie WiFi zu installieren“, sagt Dan Rabinovitsj, Chief Operating Officer, Ruckus Wireless, Inc. „Wir glauben, die OpenG-Technologie von Ruckus wird deutliche Total Cost Of Ownership (TCO)-Vorteile für Unternehmen schaffen und die weltweite Adaption zu einem Bruchteil der Kosten von DAS ermöglichen.“

Wenn Sie auf dem MWC gerne eine Demonstration der OpenG-Technology sehen möchten, besuchen Sie den Qualcomm Stand in Halle 3. Für eine Demonstration von WiFi Calling besuchen Sie den Ruckus Stand in Halle 5, um einen Termin zu vereinbaren.

Media Contacts

ÜBER RUCKUS WIRELESS

Ruckus Wireless liefert weltweit besseres WiFi für über 65.000 Unternehmen, Service-Provider, Behörden sowie kleine und mittlere Unternehmen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Technologieinnovationen, Partner-Netzwerken sowie Kundenservice. Ruckus hat es sich zum Ziel gesetzt, für Anwender und Betreiber auch unter herausfordernden Bedingungen stets die bestmögliche WiFi-Erfahrung zu bieten – ob im Innen- oder im Außeneinsatz. Die „Smart WiFi“-Plattform liefert skalierbare, benutzerfreundliche und leistungsstarke WLAN-Lösungen sowohl für On-Premise- als auch für Cloud-WLAN-Lösungen. Darüber hinaus bietet Ruckus Wireless neue Services für sicheres Onboarding von BYOD- und IT-eigenen Geräten, Policy-Management, Standortdienste und Analytics, die neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Weitere Informationen unter: de.ruckuswireless.com

Ruckus, Ruckus Wireless und OpenG sind Warenzeichen von Ruckus Wireless, Inc. in den USA und anderen Ländern.